«

»

Okt 08

Beitrag drucken

Praxisbeispiel Mikrofinanz: Ausbildungsprogramme für Kreditnehmer

Häufig wird das Überschuldungsrisiko der Kreditnehmer als zentrales Problem im Bereich Mikrofinanz dargestellt.

Dabei ist es im zentralen Interesse der Mikrokreditbanken, dass sich die Kreditnehmer mit ihren Finanzierungen nicht übernehmen. Wie wichtig dies den verantwortungsbewussten Kreditgebern ist, zeigt folgendes Beispiel aus Kirgisien: „FINCA Kyrgyzstan entwickelte im letzten Jahr ein Ausbildungsprogramm zur Finanzkompetenzförderung und Überschuldungs-prävention und schulte 37 Ausbilder, welche diese Ausbildung gratis in zwei Landessprachen (kirgisisch und russisch) für Kunden und Nichtkunden anbieten. Per Ende 2012 hatten 1989 Personen an insgesamt 90 Schulungseinheiten teilgenommen, darunter lediglich 96 Kunden von FINCA. Ziel dieser Ausbildung ist es, dass Teilnehmer zu verbesserter Finanzplanung befähigt und zum Sparen animiert werden sowie die nötigen Kenntnisse erwerben, um die Finanzdienstleistungen verschiedener Anbieter im formellen und informellen Sektor vergleichen zu können.

KyrgiesistanEin wichtiger Bestandteil dieser Finanzaufklärung besteht ebenfalls darin, auf die Gefahr von Pyramidenspielen aufmerksam zu machen, da diese regelmässig von nicht autorisierten Gruppierungen angeboten werden, welchen unwissende Kunden zum Opfer fallen. Gegenwärtig bieten landesweit alle 23 Zweigstellen von FINCA Kyrgyzstan derartige Kurse an, wobei unabhängige lokale Komités sicherstellen, dass jene zielgerecht ausgerichtet sind. Für 2013 und 2014 plant FINCA Kyrgyzstan 276 Ausbildungseinheiten für jährlich 5,500 Teilnehmer (Quelle: Blue Orchard, Bild: Imker in Kirgisien, Bildquelle: Bank im Bistum Essen).

Sprechen Sie uns an, wenn Sie mehr über Mikrofinanzinvestments als Alternativen zum Fest- und Tagesgeld erfahren wollen. Wir helfen Ihnen gern!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://wertewachstum.gmbh/praxisbeispiel-mikrofinanz-ausbildungsprogramme-fuer-kreditnehmer/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Newsletter abonnieren