«

»

Feb 10

Beitrag drucken

Neues zu unseren Anlagestrategien Safe- / Solid- / und Power Depot Verantwortung

Das Safe Depot Verantwortung konnte über viele Jahre sehr stabile Erträge erwirtschaften

 

NachhaltigkeitsdepotcheckNachdem das Safe Depot Verantwortung über viele Jahre sehr stabile Erträge erwirtschaften konnte, stellt auch uns die aktuelle Negativzinsfalle vor besondere Herausforderungen. Schon seit Mitte 2014 haben wir in der Steuerung der Fonds „den Beckenrand losgelassen“ und verzichten weitestgehend auf festverzinsliche Wertpapiere als Renditebringer. Mit zunehmenden Wellengang beginnt auch der Ertrag des Safe Depots stärker zu schwanken. Nachdem im ersten Halbjahr 2015 Traumrenditen von über 5% zu Buche standen, kam dann im Jahresverlauf an den Märkten Ernüchterung auf, die auch das Safe Depot wieder unter Druck brachten. Im Optimalfall (je nach Schnelligkeit bei der Umschichtung) konnte vor Kosten eine Rendite von knapp 2% erzielt werden. Dort, wo die Mittel erst im Jahresverlauf investiert wurden oder wo eine Aufstockung erfolgte, war das Safedepot nach Kosten auf Jahressicht erstmals leicht „unter Wasser“.

Im aktuellen Niedrigzinsumfeld bei zugleich stark schwankenden Aktienmärkten wird es offensichtlich immer schwieriger, das angestrebte Renditeziel mit zugleich geringen Schwankungen für unsere Kunden umzusetzen. Wir wollen uns jedoch nicht damit zufrieden geben, das Renditeziel schlicht signifikant zu reduzieren.

Wir haben folgende Verbesserungspotenziale identifiziert:

  1. Schnellere Reaktion auf geänderte Marktverhältnisse.
  2. Breitere Streuung durch Erhöhung des Spektrums auf mindestens 12 Fonds.
  3. Unterschiedliche Gewichtung der einzelnen Fonds.
  4. Stärkere Berücksichtigung von Fonds mit sehr flexiblen Anlagemöglichkeiten.
  5. Phasenweise höhere Gewichtung von marktunabhängigen Strategien oder auch höhere Gewichtung von Kasse.

 

Um diese Optimierungspotenziale für die SafeDepots zu heben, bieten wir das Safe Depot Verantwortung zu den bisherigen, günstigen Konditionen gemeinsam mit dem Vermögensverwaltungsspezialisten BN&Partner als Vermögensverwaltungsmodell an. Denn nur mit Hilfe einer Vermögensverwaltungsvollmacht ist es heute noch möglich, schnell und ohne großen formellen Aufwand die Kundendepots an die Marktverhältnisse anzupassen. Um im Bild zu bleiben, anstatt nur vom Beckenrand aus Tipps zu verteilen, steigen wir jetzt selbst ins Wasser und helfen Ihrem Geld unmittelbar, mit den Wellen zurecht zu kommen.

Das neue Safe Depotverantwortung strebt – mit einer Schwankungsbreite von rd. 5% im Jahr – eine Rendite von 2% bis 3% an. Um diese Rendite zu erzielen, muss man also auch mal durch die eine oder andere Welle durchtauchen. Mit einem Anlagehorizont von 3 Jahren aufwärts sollten sich die Schwankungen aber relativieren und die angestrebte Zielrendite ermöglichen. Die höhere Flexibilität im neuen Safe Depot soll es auch ermöglichen, über physisches Gold oder unmittelbare Haltung von Kasse, über wirklich massive Krisenphasen hinweg zu kommen.

Während wir uns mit dem Safe Depot Verantwortung damit weiterhin noch im brusthohen Wasser bewegen, führen wir Sie mit dem ausgewogenen Solid Depot und dem rein aktienorientierten Power Depot in etwas tiefere Gewässer. Hier braucht man längeren Atem, kommt aber aufgrund der schnelleren Strömungen auch deutlich besser vorwärts. So haben in 2015 beide Depotmodelle noch mit Gewinn abschließen können. In wenigen Wochen werden wir diese Anlagestrategien ebenfalls in Vermögensverwaltungsmodelle überführen.

Gern stehen wir Ihnen für Rückfragen zu unseren Anlagestrategien Safe- / Solid- / und Power Depot Verantwortung zur Verfügung.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://wertewachstum.gmbh/neues-zu-unseren-anlagestrategien-safe-solid-und-power-depot-verantwortung/