«

»

Mrz 04

Beitrag drucken

Kein Geld für unsaubere Geschäfte

Auszüge aus der Analyse des Magazins Enorm über die Möglichkeiten nachhaltiger Geldanlagen

 enorm

„Wer Geld anlegt, will Geld verdienen. Kaum ein Bürger, der nicht bei irgendeiner Bank ein Sparbuch oder ein Tagesgeldkonto hat. Kaum einer, der nicht irgendwo ein paar Euro auf dem Festgeldkonto parkt. Oder in Aktien investiert. Doch das mit dem Geldzuwachs funktioniert
nicht mehr so richtig. Ein bis zwei Prozent Zinsen gibt es auf dem Sparkonto – die Inflationrate liegt jedoch bei über zwei Prozent. Wer Aktien besitzt, erhofft sich etwas höhere Gewinne. Aber auch hier ist, nach Abzug aller Kosten, Geld verdienen für die meisten Hobby-Aktionäre eher Glücksache.

Und immer häufiger interessieren sich die Menschen auch dafür, wie sich ihr Vermögen vergrößert. Geht es zulasten der Umwelt, zulasten der Allgemeinheit oder zulasten anderer Menschen? Gewinne um jeden Preis werden kritischer gesehen.“

Doch lassen wie sich diese Ansprüche von Geld verdienen und gutem Gewissen miteinander vereinbaren? Lesen Sie hier den vollständigen Beitrag:

http://issuu.com/goodgrowthinstitut/docs/kein_geld_fu_r_unsaubere_gescha_fte_enorm12_2012?mode=window

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://wertewachstum.gmbh/kein-geld-fuer-unsaubere-geschaefte/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Newsletter abonnieren